Hygiene

Es gelten die aktuell rechtlichen Hygienebestimmungen der WKO Kärnten

Klimaanlage

Es wird vom Veranstalter darauf geachtet, dass der Wettkämpfer optimale Raumtemperaturen (21-22°C) und Arbeitsbedingungen vorfindet.

Besucher

Zuschauer sind herzlich willkommen. Allerdings dürfen nur Personen mit Legitimierung und Ausweis (vor, während und nach) dem Event beiwohnen oder/und im Wettkampfsaal anwesend sein (z.B. Presse). Suchen Sie um die Legitimierung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an, das Wettkampfbüro wird Ihnen die Besucherkarte nach einer Personenüberprüfung ausstellen.

Nicht erlaubt

  • Fräsergeräte
  • French-Tips, Tips, Gele und Kleber
  • Sämtliche Gelversiegeler, Glossgele, Resin, Brush On, Spray On, Fiberglas
  • Sämtliche Lacke wie Rillenfüller, Unterlack, Überlack, Versiegelungslack und Glosslacke
  • UVA- Lacke
  • Nagellack-Trockner Spray
  • Nagelöle (Unter dem Nagel und im Nagelpfalz darf sich kein Öl befinden)
  • Rote Edding Stifte, rote Filzstifte
  • Filmen und Fotografieren

 

Fotorechte

Alle Fotos und Videos, die der Veranstalter macht, unterliegen dem Copyright des Veranstalters und können auch vom Veranstalter für Veröffentlichungen verwendet werden. Die Teilnehmer treten mit der Anmeldung auch gleichzeitig sämtliche Fotorechte an die ENA ab. Während des Wettkampfes ist Fotografieren und Filmen nicht erlaubt.

Arbeitsplatz

Die Wettkämpfer richten nach der Registrierung ihren Arbeitsplatz ein.

Der Wettkämpfer muss seine eigenen Arbeitsmaterialien inklusive Arbeitslampe (Beleuchtungskörper) mitbringen.

Jeder Wettkämpfer erhält einen Stromanschluss mit einem Dreifachstecker (230 Volt, 50 Hz).

Adapter auf „Eurostecker (Stecker-Typ C)“ müssen selbst mitgebracht werden.

Nach dem Wettkampf

Die Modelle holen sich bei der Nummernausgabe eine Nummer und begeben sich unter Anweisung der Saalaufsicht zum Foto-Shooting.

Die Modelle begeben sich danach unter Anweisung der Saalaufsicht zur Jury.

Disqualifizierung

Sollte der Wettkämpfer bereits mit der Arbeit vor dem offiziellen Start begonnen haben, so wird er disqualifiziert.

Verspätung

Registrierte Wettkämpfer, welche zu spät kommen, dürfen am Wettkampf teilnehmen, die verlorene Zeit geht zu Lasten des Wettkämpfers.

Werbung

Werbung darf beim Wettkämpfer überall angebracht werden.

Gemäß den internationalen Standards wie zum Beispiel beim Grand Prix der Formel 1 oder bei Red Bull Racing.

Bekleidungsvorschrift

Den Teilnehmern werden von der European Nail Association T-Shirts bereitgestellt, welche mit dem Namen des Teilnehmers und dem vom Teilnehmer verwendeten Produkt versehen sind.

Startgeld

Das Startgeld beläuft sich auf 250,- Euro und ist auf folgendes Konto zu überweisen:

European Nail Association
BANK:  Raiffeisen Bank
IBAN:   AT663949600000508689
BIC:      RZKTAT2K496

Verwendungszweck:
WNC 2015 und Ihren Namen (z.B. Max Mustermann)

Wichtig! Ohne Namen keine Zuordnung.

Getränke und Speisen

Während des Wettkampfes gibt es für die Wettkämpfer und Modelle kleine Häppchen und Getränke zur Stärkung. Die Saalaufsicht wird die Wettkämpfer und Modelle bedienen.

Anzahl der Teilnehmer

Die Anzahl der Teilnehmer ist auf 15 Personen limitiert. Aufgrund der weltweiten Wettbewerbe (Vorentscheidungen) werden die 15 besten Triple A Premium Professional Nail Technicans nach einem Punkteverfahren ermittelt. Siehe Zulassung.

Nur bei Bewertungen bis zu 18 Personen kann eine korrekte Beurteilung der Jury erfolgen. Das wurde durch mehrere Tests eindeutig festgestellt.

Zusätzlich werden 3 Teilnehmer zugelassen, die nicht aus diesem Ranking ermittelt werden, aber über das erforderliche Know-How verfügen

Arbeitsmaterialien

Es sind ALLE Arbeitsmaterialien inklusive Arbeitsleuchte vom Teilnehmer selbst mitzubringen.
Es werden nur Pulver-Flüssigkeits-Systeme zugelassen. (KEIN UVA- Lichthärtungssystem)
Es darf nur mit Schablonen gearbeitet werden.
Es wird zwingend ersucht, ausschließlich mit Produkten zu arbeiten, welche über eine SICHERHEITSBEWERTUNG verfügen und REACH zertifiziert sind.

EU-Kosmetikverordnung Nr. 1223/2009 (EU-KVO).

Wettkampfbedingungen

Die Hände der Modelle dürfen nicht vor dem Start bearbeitet werden. Um 9 Uhr 30 wird diesbezüglich eine Überprüfung vorgenommen.

Nagelhaut- und Nagelbettverletzungen am Model gehen zu Lasten des Wettkämpfers.

Sämtliche Mobiltelefone müssen bis nach der Bewertung im Wettkampfsaal ausgeschalten sein.

Während des Wettkampfes herrscht absolutes Rauch- und Sprechverbot.

Nach Ansage der Beendigung des Wettkampfes stoppt der Wettkämpfer sofort mit seiner Arbeit.

 

Zulassung

Grundsätzlich kann sich JEDER anmelden, der mindestens einmal einen nationalen oder internationalen Titel gewonnen hat. Es liegen derzeit über 100 Top-Anmeldungen vor. Die Anmeldung bedeutet aber nicht automatisch die Zulassung.

Die Ermittlung der Triple A PREMIUM Professional Nail Technicians:
Die gewonnenen ersten Plätze mit Ausnahme der Nail Art werden nach Punkten beurteilt. Der Sieg des Nailpro Competition Cup „TOP 25 Of World“ erzielt 300 Punkte, die Siege der einzelnen Bewerbe des Nailpro Competition Cup wie Sacramento, ISSE Long Beach, IBS Las Vegas, Premiere Orlando, Pasadena, Nailapalooza erhalten 200 Punkte.
Die ersten Plätze bei Nailympics und Düsseldorf jeweils 100 Punkte. Der European Award in München 150 Punkte und Nationale Titel wie z. B. die Schweizer Meisterschaft 50 Punkte.
Die Summe der Punkte der gewonnen Titel ergeben die Startliste der 15 Teilnehmer.

Zusätzlich werden 3 Teilnehmer zugelassen, die nicht aus diesem Ranking ermittelt werden, aber über das erforderliche Know-How verfügen.